Allgemeine Geschäftsbedingungen - Happyplace Bayern

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich
Grundlage der Anmeldung zu Coaching/Workshop bzw. der Buchung von Coaching/Workshop sowie der Teilnahme an solchen sind diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Anderslautende Geschäftsbedingungen werden ohne besondere schriftliche Vereinbarung nicht Vertragsbestandteil.

§2 Leistungen und Preise
(1) Die Leistungen beziehen sich ausschließlich auf die Organisation und Durchführung unseres Coachings/Workshops.
(2) Die Preise unserer Angebote sind Brutto-Preise inklusive etwaiger gesetzlicher Umsatzsteuer.

§3 Anmeldung und Bestätigung
(1) Mit der Anmeldung erkennen Sie die AGB des Happy Place Bayern an.
(2) Die jeweilige Anmeldung oder Buchung von juristischen Personen oder Privatpersonen wird innerhalb 48 Stunden per Mail bestätigt. Ihr Termin ist vorreserviert, sobald Sie die Bestätigung erhalten. Erst mit dieser Bestätigung ist ein Vertrag zu Stande gekommen.

§4 Zahlung
(1) Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung.

§5 Umbuchung und Rücktritt zur Ausbildung zum Pferdeunterstützten Coach
(1) Bei Rücktritt bis 48 Stunden vor dem Termin werden keine Kosten in Rechnung gestellt.
(2) Danach, also bei Rücktritt weniger als 48 Stunden vor dem Termin bzw. bei Nichterscheinen, erfolgt keine Rückerstattung.
(3) Die Anmeldung einer Vertretung, eine Umbuchung oder eine Stornierung kann nur durch eine schriftliche Nachricht, wie zum Beispiel per Brief oder E-Mail erfolgen und ist nur nach schriftlicher Bestätigung durch Happy Place Bayern möglich.

§6 Absage oder Verlegung der Ausbildung
(1) Wir behalten uns vor Termine wegen zu geringer Teilnehmerzahl (Workshops) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Coaches, höhere Gewalt…) abzusagen.
(2) Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

§7 Änderungsvorbehalte
(1) Wir behalten uns vor, erforderliche inhaltliche und organisatorische Änderungen und Abweichungen durchzuführen, soweit diese den Gesamtcharakter des Angebots nicht wesentlich ändern.
(2) Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten unserer gesetzlichen Vertreter oder Mitarbeiter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen oder es sind Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit sind betroffen. Dies gilt auch für Aufwendungen für jegliche Arten der An- und Abreisen sowie für etwaig gebuchte Unterkünfte.

§8 Widerrufsbelehrung
(1) Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns per Post-Brief an Happy Place Bayern, Rimstinger Straße 16, 83254 Breitbrunn oder per E-Mail an info@happyplace.bayern mit einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Online-Kursen

§9 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§10 Haftung
(1) Happy Place Bayern haftet für andere Schäden als Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit nur bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer Erfüllungsgehilfen. Für Unfälle, Diebstahl oder Beschädigungen gleich welcher Art, besteht keine Haftungspflicht seitens Happy Place Bayern. Jeder Teilnehmer ist für die Beaufsichtigung seines Privateigentums selbst verantwortlich.
(2) Das Informationsmaterial und die darin enthaltenen Beschreibungen und Preisangaben wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Beschreibungen aller im Informationsmaterial angegebenen Leistungen und Preise ist die Haftung ausgeschlossen.
(3) Die Teilnehmenden versichern, dass sie physisch und psychisch gesund sind und keine besonderen Einschränkungen oder Besonderheiten haben, die bei der Ausbildung zu beachten sind, bzw., dass Sie diese Einschränkungen bei Anmeldung angeben. Ein gesonderter Haftungsverzicht ist zu unterzeichnen.

§11 Hinweise zur Datenverarbeitung, Urheberrechte
(1) Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Teilnehmers. Dabei beachten wir die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Teledienstdatenschutzgesetzes sowie der Datenschutzgrundverordnung. Das Nähere regelt unsere Datenschutzklausel.
(2) Die Teilnehmenden erwerben mit der Teilnahme keinerlei Recht an der Nutzung von Schutzrechten, Markennamen, Kursbezeichnungen oder Werbemitteln für die jeweilige Veranstaltung. Es sei denn dies ist ausdrücklicher Vertragsgegenstand.

§12 Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Traunstein.

§14 Schriftform
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Alle vertraglichen Änderungen, Ergänzungen und Aufhebungen sowie sonstige Nebenabsprachen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

§15 Schlussbestimmungen
(1) Der Teilnehmer erkennt an, dass er während des Termins in vollem Umfang selbst verantwortlich für seine körperliche und geistige Gesundheit ist. Bei allen Interaktionen mit dem Pferd wird eine Seminar-/Ausbildungsleiterin anwesend sein. Die Seminarleiterin/Coach hat das Recht, eine Übung mit dem Pferd jederzeit abzubrechen – dies dient zu Ihrem Schutze und soll Gefahren vorbeugen.
(2) Sollten einzelne der vorgenannten Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche Bestimmung zu ersetzen, die, soweit möglich, dem angestrebten vertraglichen Ziel und wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Gleiches gilt für Regelungslücken.

Stand der AGBs 20. Dezember 2020

Happy Place Bayern
Inhaber: Catharina und Helwig Falch
Rimstinger Straße 16
83254 Breitbrunn am Chiemsee